Werkzeugbox. Jugend gerecht werden
Fachkräfte

Wie kann sich eine Bildungseinrichtung interkulturell öffnen?

Mit einer Arbeitshilfe können Bildungseinrichtungen im Prozess der interkulturellen Öffnung ihrer Einrichtung und ihrer Angebote unterstützt werden. Es werden Anregungen gegeben, wie Vielfalt und Diversität stärker in den Blick genommen und wie Strukturen nachhaltig verändert werden können.

Ziel einer interkulturellen Öffnung in einer Bildungseinrichtung soll sein, alle Ebenen der Organisationen für neue Impulse und Chancen zu sensibilisieren, Teilhabegerechtigkeit in den Organisationen zu erhöhen und Menschen mit Migrationsgeschichte gleiche Partizipationschancen sowohl in den Veranstaltungen der politischen Bildung als auch in allen Funktionen und auf allen Ebenen der Organisationen zu geben. Hierzu gehören die Personalentwicklung genauso wie eine taktvolle Pädagogik und durchdachte Programmplanung sowie vielfältige Kooperationen und ein strategisches Marketing.

Diese Publikation –von Expertinnen und Experten der AdB-Mitgliedseinrichtungen 2015 erstellt – ist ein Baustein in einem fortlaufenden Prozess zur Interkulturellen Öffnung im AdB.

Die Publikation kann in der Print-Version bei der Geschäftsstelle des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro inkl. Versand bestellt werden und steht hier zum Download bereit: Broschüre "Interkulturelle Öffnung"