Werkzeugbox. Jugend gerecht werden
Fachkräfte

Wie kann ich jugendpolitische Lobbyarbeit betreiben?

Die jugendpolitisch Aktiven in einer Kommune sind gut beraten, wenn sie sich als Lobbyistinnen und Lobbyisten für Jugendliche und ihre Interessen verstehen. Zu Sinn und Funktionsweise von Lobbyarbeit bieten mehrere Publikationen hilfreiche Anregungen.

Lobbyarbeit als Politikberatung

Prof. Marco Althaus lädt in einem Fachbeitrag zum Nachdenken über Lobbyarbeit als Politikberatung ein. Dabei hat er insbesondere die kommunale Jugendpolitik im Blick und gibt auf 17 Seiten wertvolle Anregungen, wie Politik interessengeleitet und fachkompetent beraten werden kann.

Lobbyarbeit in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Die Arbeitsgemeinschaft Offene Türen (AGOT) in Nordrhein-Westfalen hat eine systematische Arbeitshilfe zur Lobbyarbeit in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit vorgelegt, die jedoch auch für alle anderen jugendpolitisch aktiven Organisationen geeignet ist. Auch Organisationen außerhalb Nordrhein-Westfalens können die Arbeitshilfe mit Erkenntnisgewinn lesen, müssen aber die eventuell anderen politischen und juristischen Rahmenbedingungen in ihren Bundesländern berücksichtigen.

Die Arbeitshilfe klärt zunächst das Verständnis von Lobbyarbeit, bevor organisatorische Anforderungen, Schauplätze und Akteure der Lobbyarbeit dargestellt und diskutiert werden. Auf rund 40 Seiten finden sich zahlreiche praxisnahe Überlegungen, um das eigene politische Handeln wirkungsvoller zu gestalten.