Werkzeugbox. Jugend gerecht werden
Jugendliche

Wie kann ich (für kurze oder längere Zeit) ins Ausland gehen?

Wenn du Lust hast, ein anderes Land intensiver kennen zu lernen, als das im Urlaub möglich ist, ist es egal, ob du zur Schule gehst, eine Ausbildung machst, studierst, arbeitest oder gerade gar nichts machst: Es gibt jede Menge Möglichkeiten, und eine davon passt bestimmt auch für dich!

Mit internationalem Austausch den Horizont erweitern

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten ins Ausland zu gehen, hier eine Auswahl:

  • Freiwilligendienste
  • Au-pair
  • Gastfamilien- und Farmaufenthalte
  • Internationale Jugendbegegnungen
  • Sprachkurse
  • Workcamps
  • Ferienfreizeiten

Das deutsche Eurodesk-Team sammelt für euch Informationen rund ums Thema Auslandsaufenthalte und internationale Begegnungen. Ein „Online-Auslandsberater“ und die wichtigsten Infos werden auf einer Webseite zur Verfügung gestellt.

Ganz einfach: der Online-Auslandsberater

Du willst ins Ausland und weißt nicht, welche Möglichkeiten es gibt und wie du einen Aufenthalt finanzieren sollst? Anhand von sieben Fragen kann dir der Online-Auslandsberater von Eurodesk die Chancen und Förderprogramme herausfiltern, die für dich in Frage kommen. Alle Angaben, die du eingibst, sind anonym. 

Eurodesk informiert rund um das Thema Auslandsaufenthalt

Das deutsche Eurodesk-Team sammelt für euch Informationen rund ums Thema Auslandsaufenthalte und internationale Begegnungen für junge Leute und stellt euch die besten Infos und Links auf dieser Seite zur Verfügung: www.rausvonzuhaus.de

Mit dieser Homepage bekommt ihr einen Überblick über die verschiedenen Angebote und über die Organisationen, an die ihr euch wenden könnt. Hier findet ihr Informationen, die euch auf eurem Weg in die weite Welt weiterbringen. Eurodesk versucht Antworten zu fast allen Fragen zum Thema Auslandsaufenthalt zu finden, vermittelt aber keine eigenen Programme. Ihr könnt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Eurodesk also alles fragen, organisieren müsst ihr euren Auslandsaufenthalt aber selber. Ihr könnt euch sogar vor Ort beraten lassen, wenn eine Eurodesk-Stelle in eurer Nähe ist oder ihr chattet einfach auf der Webseite mit einer Beraterin oder einem Berater von Eurodesk.

Euer Vorteil: Da Eurodesk durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durch die Europäische Kommission finanziert wird, ist die Beratung kostenlos, neutral und trägerübergreifend.