Werkzeugbox. Jugend gerecht werden
Politik & Verwaltung

Wie gestalten wir eine jugendgerechte Verkehrspolitik?

Sie wollen nicht nur Verkehrspolitik für junge Menschen machen, sondern sie auch konkret an der Gestaltung der Verkehrsinfrastruktur beteiligen? Ein praxisorientierter Leitfaden aus Österreich hilft Ihnen dabei, die beste Methode dafür zu finden und umzusetzen.

Junge Menschen nutzen nicht nur öffentliche Verkehrsmittel, sondern sie sind auch vergleichsweise umweltbewusst, wenn es um die Wahl dieser geht. Deshalb hat das österreichische Umweltministerium ein Programm aufgesetzt, das Städten, Gemeinden, der Verkehrsplanung und den Verkehrsträgern, aber auch Institutionen der außerschulischen Jugendarbeit Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von klimafreundlichen, jugendgerechten Projekten bietet. Zudem zeigt es, wie man junge Menschen als "Expertinnen und Experten in eigener Sache" für dieses Anliegen einbinden kann. Der entsprechende Leitfaden "Jugendmobilität Österreich" ist auch für die Anwendung außerhalb der Alpenrepublik mehr als geeignet.