Werkzeugbox. Jugend gerecht werden
Politik & Verwaltung

Wie kann der Prozess evaluiert werden?

Ein kommunaler Prozess bedarf einer umfangreichen Prozessplanung und Zielsetzung, die in regelmäßigen Abständen überprüft und weiterentwickelt werden sollte. Dementsprechend ist es wichtig, den Prozess vor Ort sinnvoll zu dokumentieren und zu bewerten.

Qualitätssicherung, Evaluation und Weiterentwicklung

Wenn sich Ihre Kommune auf den Weg zu mehr Jugendgerechtigkeit gemacht hat, befindet sie sich in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der im Wesentlichen vier methodische Schritte umfasst: Bestandsaufnahme, Zielentwicklung, Umsetzung und Fortschreibung.

Um eine sinnvolle Weiterentwicklung des Prozesses sicherzustellen, sind regelmäßige Evaluationen erforderlich. Evaluation bezeichnet die systematische Analyse und Bewertung von Maßnahmen und Prozessen. Wichtig für eine wirksame (Zwischen-)Bilanzierung ist die Rückkopplung an die Jugendlichen und die örtlichen Gestaltungspartner

Wir empfehlen, jährliche Berichte anzufertigen, um die Ziele und ihre Ausgestaltung zu reflektieren und ggf. anzupassen. Folgende Aspekte sollten Teil jeder Dokumentation sein:

  • Ziele und dazu gehörige Meilensteine – (Teil-)Erreichung der Ziele
  • relevante Akteure – beteiligte und potentielle Partner
  • Beteiligung Jugendlicher – Sicherstellung, Umfang und Wirkung
  • anvisierte Zeitfenster – Erfüllung der zeitlichen Fristen
  • personelle und finanzielle Ressourcen – Vorhandensein und Bedarf

Zum Rück- und Ausblick können Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Warum hat sich Ihre Kommune ursprünglich beschlossen jugendgerechter zu werden?
  • Welche Schritte haben bisher eine besondere Rolle gespielt? Warum waren diese so bedeutsam?
  • Was ist schon anders oder was wird bereits anders gemacht?
  • Weshalb erscheint es Ihrer Kommune sinnvoll, den Weg zu mehr Jugendgerechtigkeit fortzusetzen? Was möchte Ihre Kommune in Zukunft noch erreichen?

Die Bertelsmann Stiftung hat mit der Initiative „mitWirkung!“ einen Leitfaden zur Selbstevaluation von Beteiligungsprozessen entwickelt, die Ihnen als Orientierungshilfe dienen kann, wenn Sie Ihre Partizipationsvorhaben mit Jugendlichen enger in den Blick nehmen wollen.